Plattdeutsch für Senioren
Zur Identifizierung einer Kultur gehört auch immer die Sprache. Deshalb ist reisen auch so wenig, um sich Sprachen und somit die Kultur eines Landes besser anzueignen. Aber unser geliebtes Hamburg weist da eine, für die Jugend fast vergessene, Besonderheit auf. Denn viele ältere Menschen kennen noch das Niederdeutsch, auch „Platt“ genannt, welches alle in Hamburg gesprochenen Variationen der Mundart beschreibt (also sowohl das „Geest-Platt, als auch das Marsch-Platt). Für sie gehört es zur Heimat und bringt viele gemütliche und lustige Erinnerungen zurück. Wodurch unterscheiden sich aber die beiden Plattgruppen?

Das Geest-Platt wurde auf der Geest, also etwas weiter nördlich gesprochen, wodurch es auch mit dem Holsteiner Platt eine relativ große Ähnlichkeit aufweist.
Das Marsch-Platt wurde im elbnahen Überschwemmungsgebiet gesprochen und hat einige Formen, wie zum Beispiel das bekannte Finkenwerder Platt, das Harburger Platt oder auch das Hafenplatt, welches logischerweise viel im Hafen und auf St. Pauli gesprochen wurde.
Da das Platt heute kaum noch gängig ist, kann man nur darauf hoffen, dass man in Hamburgs ländlicheren Gegenden ein paar Unterhaltungsfetzen aufschnappt, beispielsweise im Alten Land, wo Marsch-Platt gesprochen wird.

Wie oben beschrieben, gehört Sprache zur Kultur- dementsprechend Mundarten auch. Gerade in Hamburg erwärmt es einen doch das Herz wenn man einen Seebären noch den „Hamburger Schnack“ sprechen hört. Auch, wenn über Platt in den Schulen kaum gelehrt wird, wird die Sprache generell heute noch gehegt und gepflegt. Die Hamburger Volkshochschule bietet zum Beispiel Plattdeutsch-Kurse an, für alle die, sich noch ein bisschen dran erinnern als Auffrischungskurs, aber auch für Neueinsteiger werden Kurse angeboten.

Wer möchte, kann gleich seine Sprachfertigkeiten überprüfen und die Henneberg Bühne Poppenbüttel besuchen! Dort gibt es plattdeutsche Theaterstücke zum kleinen Preis, aber auch einen Chor und eine Volkstanz-Gruppe, damit die norddeutschen Tänze erhalten bleiben. Unter dem Motto „Snack mol wedder platt!“ ist die Henneberger Bühne auch bei der Veranstaltungsreihe „Plattdeutsche Kulturtage in Hamburg“ vertreten, die vom 25.9.15 bis zum 4.10.15 stattfinden. Zu der Veranstaltungsreihe gehören unter anderem Führungen auf Platt durch das Museumsdorf Volksdorf, Lesungen, Konzerte, ein Erntefest mit Gottesdienst und noch vieles mehr! Falls sich noch mehr Interessenten melden, wird die Veranstaltungsreihe eventuell verlängert.

Also, raffen Sie sich auf und üben bzw. lernen Sie, damit das „Platt“ wieder etwas mehr unter die Leute und etwas weniger in Vergessenheit gerät!

© Jens Bredehorn / pixelio.de/media/460094