Bis zum 1. Oktober 2014 sollen in Barmbek 36 Wohnungen für Senioren bezugsbereit zur Verfügung stehen. Diese befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Köster-Stiftung und wurden in Kooperation mit der Stiftung errichtet.

Wohnen im SeniorenwohnheimDie Köster-Stiftung betreibt eine Seniorenwohnanlage in Barmbek, die über 300 Wohnungen fasst. Die Wohnungen zeichnen sich durch ihren Service des betreuten Wohnens, ihre Ausstattung, beispielsweise mit modernen Hausnotrufgeräten, und relativ günstigen Mieten aus. Bei Krankheitsfällen stellt die Stiftung einen ambulanten Pflegedienst. Zu der Seniorenwohnanlage gehört auch das sogenannte Köster- Café, welches einen Treffpunkt innerhalb der Wohnanlage darstellt. Die Stiftung lässt auch regelmäßig Veranstaltungen für ihre Senioren stattfinden. An diesen Angeboten erkennt man, dass sich die Köster-Stiftung in allen Bereichen auf das angenehme Wohnen für Senioren spezialisiert hat.

Die 36 neu entstandenen Wohnungen sind hochmoderne und barrierefreie Zwei-Wohnungen und Drei-Zimmerwohnungen. Sie sind zum Beispiel mit bodengleichen Duschen ausgestattet und die Balkone bzw. Terrassen sind stufenlos zu erreichen, sodass sie den Senioren einen einfachen Zugang erlauben. Es wurde außerdem darauf geachtet, dass genügend Bewegungsflächen vorhanden sind, sodass die Wohnungen auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Darüber hinaus wurden Aufzüge installiert, die den Zugang zu den Wohnungen erleichtern. Das Haus mit den Wohnungen wird in einer ruhigen Wohnstraße liegen, zusätzlich kommt die Beschaffenheit des Stadtteils mit seinen vielen Grünflächen und der Innenstadtnähe, der Wohnatmosphäre zu Gute. Man kann also ganz einfach das Wandsbeker Quaree oder die Hamburger City mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Darüber hinaus stellt die Köster-Stiftung den sogenannten Köster-Bus zur Verfügung, der täglich zur Barmbeker Einkaufsmeile fährt.

Das Gebäude, indem sich die Wohnungen befinden soll dann am 1. Oktober offiziell eröffnet werden und wird von der VBV Verwaltungs-GmbH verwaltet. Die zukünftigen Bewohner schließen mit der Köster Stiftung einen Vertrag und erhalten dementsprechend alle Services des betreuten Wohnens. Das bedeutet also, dass die Bewohner der neu errichteten Seniorenwohnungen alle Vorzüge, wie zum Beispiel das Veranstaltungsprogramm, die Gemeinschaftsräume und viele andere Leistungen, in Anspruch nehmen können.

Bildnachweis: ©Rainer Sturm, pixelio.de/media/440566