Wenn Sie persönlich merken, dass Ihnen das Autofahren immer schwerer fällt, Sie einen Unfall verschuldet haben oder eine bekannte Person Sie auf Ihre Fahrtauglichkeit ansprach, ist es an der Zeit, genau diese, zu Ihrer eigenen Sicherheit, Überprüfen zu lassen.

Den wohl umfassendsten  Test bietet die sogenannte Begutachtungsstelle für Fahreignung. Diese sind gleich zweimal in Hamburg vertreten.

Teil des Testprogrammes ist ein Gespräch mit einem Verkehrspsychologen, der beurteilt wie realistisch die eigenen Fähigkeiten eingeschätzt werden.

Desweiteren wird das Gehör, die Augen und die Reaktionsgeschwindigkeit getestet. Am Ende werden die Testergebnisse ausgedruckt und mit dem Geprüften besprochen.

Das gute ist: Niemandem kann die Fahrerlaubnis entzogen werden. Es geht ausschließlich darum, ein realistisches Bild der eigenen Fähigkeiten zu erlangen.

Einziges Manko: Der Prüfling muss mit rund 160 Euro tief in die eigene Tasche greifen.


Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie Ihre Fahrtauglichkeit kostengünstiger überprüfen lassen können, lesen Sie hier weiter.

Hörtest: Wie gut ist Ihr Gehör?

Oder lesen Sie auch:

Autofahren im Alter: Selbstständigkeit gegen Sicherheit?


Autor: Kim Möller (Mai 2013)