Vor einigen Jahrzehnten setzte man den Begriff Wohngemeinschaft noch gleich mit einem extravaganten Lebensstil wilder Studenten in provisorischen Wohnungen. Heute ist das Konzept, bekannt unter dem Kürzel „WG“, gang und gäbe. Die Vorteile einer WG sind zahlreich und auch für Senioren zutreffend. Senioren profitieren von gegenseitiger Hilfe und die Geselligkeit führt zu einem freudigen Herbst des Lebens. In einer Senioren-WG kann auch ganz explizit auf Barrierefreiheit geachtet werden um Lebensqualität noch weiter zu erhöhen.
Wer in großen Stadt wie Hamburg eine Wohnung sucht und die zum Teil immensen Mietpreise nicht alleine tragen möchte sucht nach einer passenden Wohngemeinschaft. Das Gründen einer WG ist schon lange kein Privileg junger Leute mehr. Auch als „junger Alter“ steht einem nichts im Weg. Wohngemeinschaften helfen gegen Einsamkeit und Isolation. Jeder kann seinen Beitrag für die kleine Gesellschaft leisten und solange Harmonie herrscht, steigt die Lebensqualität ganz deutlich. Auch wenn viele Senioren das WG-Leben als eine Nötigung sehen, so würden doch die meisten es dem Aufenthalt in einer Pflegeeinrichtung vorziehen.